• 7-9 Kwaxx-Points 18.08.2010

    Seit Anfang Juli läuft das Projekt “Neue Bilder für Webseite und Flyer” für meinen Arbeitgeber. Inzwischen sind die meisten Aufnahmen für die Collagen auch gemacht. Und alle Beteiligten waren sehr fleißig und haben die Bildbearbeitung schon recht weit vorangetrieben. Ich alleine habe schon geschätzte 80 Stunden außerhalb der Arbeitszeit investiert. Die Daten waren anfangs nur auf meinem Privatrechner. Sowas ist aber nie eine gute Idee und deshalb hatte ich bereits vor Wochen ca. 20 Gigabyte Plattenplatz auf einem Firmenserver angefordert. Für die wichtigsten Daten.

    Den Plattenplatz habe ich auch, Zugriff über FTP. Klappt alles, dauert natürlich immer ewig wenn man eine Datei dann spät in der Nacht uploaden will geht das leider auch schon mal schief. 1,4 Gigabyte hochladen sind selbst bei DSL 25.000 noch einige Stunden. Wenn da die Zwangstrennung vom Provider zwischen kommt ist die Datei Schrott. Hatte ich schon zweimal. Also wurden die Daten klassisch über Speicherkarten oder USB-Stick getauscht.

    Bislang kam es jedenfalls zu keinen Datenverlusten.

    Am letzten Sonntag hat dann mein Rechner angefangen zu zicken. Hat sich kurz nach dem Start einfach ausgeschaltet. Das blieb nicht ohne Folgen. Das Raid-System war korrupt und startete eine Selbstreparatur. Bei einem Datenbestand von ca. 870 Gigabyte dauert dieser Prozess ca. 7-8 Stunden. In dieser Zeit habe ich dann keine großen Photoshop-Dateien bearbeitet, einfach aus Angst vor Datenverlusten. Eine anschließende Datensicherung auf eine externe Festplatte schlug zunächst fehl. Der genaue Grund ist mir unbekannt.

    Am Montag konnte ich dann diese Datensicherung problemlos durchführen. Zeitdauer der kompletten Systemsicherung: 3 Stunden.

    Da war es dann 22:00 Uhr und ich konnte endlich mit der Bildbearbeitung beginnen. Geplant war das ja schließlich bereits für Sonntag. Fertig mit dem Bild war ich dann um 05:15 Uhr. Na herzlichen Glückwunsch. Schon die dritte Nacht seit Projektstart, die ich nicht schlafe. Aber egal, nächste Woche ist Deadline. Danach kehrt wieder Alltag ein.

    Das fertige Bild habe ich dann zur Sicherheit auch noch auf die externe Platte kopiert und dann wollte ich den Rechner runterfahren aber das blöde Ding ging einfach wieder an. Diesen bekloppten Fehler hatte ich schon mal, vor einigen Monaten. Irgendwas hatte sich damals im BIOS verstellt. Deshalb ging ich noch mal ins BIOS, habe Defaultwerte geladen und gespeichert um anschließend meine normalen Einstellungen wieder drüber zu schreiben. Das Ganze nur um sicher zu gehen, dass das BIOS auch wirklich neu geschrieben/gespeichert wird. Letztlich alles erfolglos. Die Kiste startet einfach immer wieder neu.

    Schnauze voll, Hauptnetzschalter AUS => Ruhe!!! Das war Dienstag Abend.

    Heute (Mittwoch), das nächste Bild muss bearbeitet werden, die Zeit rennt. Eine Kollegin hatte heute schon einen kleinen Heulanfall und ich wollte nicht dazu beitragen, dass sich ihre Angst um das Terminhalten weiter verstärkt.

    Aber geschissen - mein Rechner streikt. Lässt sich nicht mehr einschalten. Erzeugt nur einen Dauerpiepton für ca. 15 Sekunden, fährt dann wieder runter und dann beginnt der Mist von vorne.

    Dauerpiepton => Netzteil defekt

    So eine Scheiße. Das Ding hat 600 Watt. Das neue sollte wohl mehr haben. Also 1000 Watt. So ein doofes Teil kostet aber 150 - 250 Euro und eigentlich habe ich in diesem Monat dafür gar kein Geld mehr.

    Irgendwas läuft hier falsch.

    Ganz eindeutig: 8 KwaxxPoints

    Posted by Kwaxx @ 22:20

  • One Response

    WP_Modern_Notepad

    Leave a Comment

    Please note: Comment moderation is enabled and may delay your comment. There is no need to resubmit your comment.